GLOSSAR

EINFACH ERKLÄRT

Fachbegriffe aus dem Onlinehandel

Oft werfen Fachleute mit Begriffen herum, die Einsteiger oder auch schon Fortgeschrittene im Onlinehandel nicht oder nicht ganz verstehen. Hier sind dazu Erklärungen mit "einfachen Worten" zu finden.

Begriffe

  1. ABSPRUNGRATE

    Die Absprungrate ist ein Wert in der Websiteanalyse. Als "Absprung" gilt, wenn ein Besucher nur eine Seite einer Website betrachtet hat und dann wieder weg ist, ohne noch eine weitere Seite der Website anzusehen. Die Absprungrate errechnet sich aus den Besuchern einer einzigen Seite geteilt durch alle Sitzungen und ergibt so den Prozentsatz an Besuchern, die nur eine Seite der Website besucht haben.

  2. AFFILIATE MARKETING

    Affiliate Marketing kommt aus dem Englischen und heißt wörtlich übersetzt Partner Vertrieb. Der sogenannte Affiliate (Partner) bewirbt Produkte oder Dienstleistungen seines Partner auf seiner eigenen Website und erhält dafür eine entsprechende Provision.

  3. AGB

    In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz AGBs) werden die rechtlichen Grundlagen eines Unternehmens definiert, welche als Auftragsgrundlage dienen.

  4. BROWSER

    Als Browser oder Internetbrowser werden jene Programme bezeichnet, mit welchen man sich im Internet bewegen und verschiedene Websiten und Anwendungen aufrufen kann. Einige bekannte  Browser sind Google Chrome, Firefox Mozilla, Internet Explorer, Safari....

  5. BESTELLSEITE

    Als Bestellseite wird die letzte Seite im Bestellprozess in einem Onlinehop bezeichnet. Auf diese Seite sind nochmals alle Angaben des Kunden sowie die bestellten Artikel, die Versandart, die Zahlungsart, die Lieferzeit und eventuelle Bemerkungen des Kunden angegeben. Zusätzlich sind auf dieser Seite vom Besteller die AGBs des Händlers und ggf. auch die Widerrufsbelehrung zu bestätigen. Das Drücken des richtig platzierten Buttons mit der Aufschrift "kostenpflichtig bestellen", "kaufen", "zahlungspflichtig bestellen" oder ähnlich macht die Bestellung dann fix.

  6. CPC

    Die Abkürzung CPC ist ein Begriff aus dem Onlinemarketing und heißt ausgeschrieben "Costs per Click". Das heißt, für den Werbetreibenden fallen bei seinen Werbeanzeigen im Internet Kosten an, sobald ein Interessent auf seine Anzeige klickt.

  7. CONTENT

    Als Content wird der Text auf einer Website bezeichnet.

  8. CONVERSION
    Als Conversion wird im Onlinemarketing eine bestimmte Aktion auf einer Website bezeichnet, die einen normalen Besucher in zum Beispiel einen Kunden (durch Bestellung eines Artikels) oder in einen Interessenten (durch Eintragung in ein Kontaktformular) wandelt.
  9. CONVERSIONRATE

    Als Conversionrate wird im Onlinemarketing der Wert bezeichnet, wie viele Besucher einer Website eine bestimmte Aktion, zum Beispiel Kauf eines Artikels oder Eintragung in eine Kontaktformular, ausgeführt haben, verglichen mit der Gesamtanzahl an Besuchern auf der Website. Je höher die Conversonrate also ist, desto besser!

  10. CONVERSION TRACKING

    Als Conversion Tracking bezeichnet man die Dokumentation der Conversionen (meist Bestellungen), über welche Wege bzw. über welche Werbemittel diese zustande gekommen sind.

  11. COOKIE

    Cookies sind kleine Textdateien die von Webseiten auf den lokalen Computern der Benutzer gespeichert werden. In diesen Textdateien werden Informationen über das Surfverhalten des Benutzers gespeichert. Kommt dann der Benutzer wieder auf eine kürzlich bereits besuchte Website, werden über den Browser die Textdateien ausgelesen um so die Website besser und schneller anzeigen zu können.

  12. CPO

    Die Abkürzung CPO ist ein Begriff aus dem Onlinemarketing und heißt ausgeschrieben "Costs per Order". Das heißt, für den Werbetreibenden fallen bei seinen Werbeanzeigen im Internet erst Kosten an, sobald jemand über diese Werbeanzeige auf die Website kommt und dort auch eine Bestellung auslöst.

  13. CTR

    CTR ist die Abkürzung für "Click Through Rate" was wiederum "Durchklickrate" bzw. umgangssprachlich "Klickrate" bedeutet. Die CTR gibt das Verhältnis von den Klicks auf ein Werbemittel (Werbeanzeige) zu der Anzahl der Anzeigen dieses Werbemittels.

  14. DANKESEITE

    Als Dankeseite wird die Seite in einem Onlineshop bezeichnet, welche erscheint, wenn der Nutzer seine Bestellung aufgegeben hat. Auf der Dankeseite können ua. noch Angaben zur Bestellabwicklung und zum Versand gemacht werden.

  15. DOMAIN

    Eine Domain ist die Bezeichnung einer Webseite womit diese in einem Browser aufgerufen werden kann. Sie ist einzigartig und ist vergleichbar mit dem Kennzeichen eines Autos. Beispiel: www.ma-c.at

     

  16. E-COMMERCE

    E-Commerce heißt wörtlich übersetzt "elektronisch handeln" und ist die Bezeichnung für Onlinehandel

  17. FOOTER

    Als Footer wird bei einer Website der unterste Abschnitt bezeichnet. Hier werden meist eher sehr allgemeine Informationen wie die AGBs, das Impressum usw. angegeben.

  18. HEADER

    Als Header wird der oberste Teil von einer Website bezeichnet. Hier sind meist das Logo sowie der Login Button oder das Warenkorbsymbol platziert.

  19. HTML

    HTML ist die Programmiersprache bzw. Auszeichnungssprache die zur Erstellung von Inhalten (Websiten, Texten....) im Internet genutzt wird. Damit wird zum Beispiel gesteuert, wie groß, in welcher Farbe und mit welchem Stil eine Textpassage angezeigt wird.

  20. IMPRESSIONS

    Impressions ist eine Bezeichnung im Onlinemarketing. Diese sagen aus, wie oft zum Beispiel eine Werbeanzeige angezeigt wurde.

  21. IMPRESSUM

    Das Impressum ist ein rechtlich sehr wichtiger Bereich einer Webseite. Es beinhaltet sämtliche rechtlichen Informationen des Website-Betreibers. Fehlt auf einer Website das Impressum oder ist dieses offensichtlich falsch oder unvollständig, dann ist diese Website meist nicht vertrauenswürdig!

  22. KEYWORD

    Mit Keyword, welches übersetzt Schlüsselwort heißt, ist das Suchwort gemeint, das zum Beispiel bei der Informationsuche in der Suchmaschine eingegeben wird.

  23. LINK

    Ein Link ist die Verbindung zweier Dokumente wie zum Beispiel Webseiten, PDFs, Videos usw. Man gelangt quasi über den Link von einem Dokument in ein anderes. Der Link enthält die Adressangabe von dem anderen Dokument.

  24. ONLINEMARKETING

    Als Onlinemarketing wird grundsätzlich die Werbung im Internet bezeichnet, welche dann wiederum in viele verschiedene Arten und Typen unterschieden wird.

  25. META-DESCRIPTION / META-Beschreibung

    Die META-Description ist eine textliche Kurzbeschreibung der jeweiligen Internetseite. Sie sollte das wichtigste Keyword enthalten und wir auch in den Suchmaschinen als Texteinleitungen im organischen Suchbereich angezeigt. Eine gut getextete META-Description verbessert die Platzierung in den Suchmaschinen. Die META-Description muss immer einzigartig sein!

  26. META-TITLE / META-TITEL

    Der META-Title ist der für die Suchmaschinen wichtige Seitentitel, welcher die wichtigsten Angaben zur jeweiligen Internetseite enthalten soll. Der META-Title muss immer einzigartig sein!

  27. MARKTPLÄTZE

    Als Markplätze werden jene Verkaufsplattformen bezeichnet, über welche man Produkte von unterschiedlichen Händlern kaufen kann. Beispiele: Ebay, Amazon, Willhaben....

  28. NISCHENSHOP

    Als Nischenshop bezeichnet man einen Onlineshop, der sich auf eine spezielle Produktnische spezialisiert hat.

  29. ORGANISCHER SUCHERGEBNISSE

    Als organischen Suchergebnisse beizeichnet man jene Suchergebnisse in den Suchmaschinen, die nicht über bezahlte Werbung generiert und angezeigt werden. In den Suchmaschinen werden diese meist erst unterhalb der bezahlten und mit "Anzeige" markierten Ergebnisse angezeigt.

  30. PREISSUCHMASCHINE

    Preissuchmaschinen sind Plattformen im Internet, worauf viele Onlinehändler ihre Produkte präsentieren können. Gibt es mehrere Händler zu einem Produkt, werden diese entsprechend ihrem Preis aufgelistet und sortiert. So kann der Betrachter auf einen Blick sehen, welcher Händler das billigste Angebot hat. Aber Achtung - billig ist nicht immer günstig - man sollte beim Einkauf im Netz auch noch weitere Kriterien beachten.

  31. RANKING

    Als Ranking wird im Onlinemarketing die Position einer Website in den Suchergebnissen bezeichnet. Hat eine Seite ein gutes oder hohe Ranking, ist damit gemeint, dass diese eine gute Platzierung hat.

  32. REPRICING

    Als Repricing wird bezeichet, wenn sich der Verkaufspreis eines Produktes automatisch anderen Gegebenheiten anpasst. Das heißt, ein System überwacht zum Beispiel den Preis eines bestimmten Marktbegleiters und passt den eigenen Verkaufspreis entsprechend den Preisbewegungen des Marktbegleiters nach den vorgegebenen Regeln automatisiert an. 

  33. RETARGETING

    Als Retargeting bezeichnet man eine Form des Onlinemarketings. Besucht ein Nutzer eine Website die über Retargeting Werbung betreibt, wird dem Nutzer ein Cookie (eine kleine Programmzeile) verpasst. Besucht der Nutzer dann eine andere Seite, die zum Beispiel auch Werbung für andere Unternehmen anzeigt, und zwischen den beiden Unternehmen besteht meist über ein Drittunternehmen ein Werbevertrag, dann werden auf dieser letzten Seite gezielte Werbeanzeigen von der ersten Website angezeigt.

  34. URL

    Eine URL einer Internetseite ist wie die Adresse einer Wohnung. Sie ist einzigartig und bezeichnet genau die Anschrift, unter welcher die jeweilige Seite im Internet zu finden ist.

  35. SEA

    SEA ist die Abkürzung für Search Engine Advertising, übersetzt - Suchmaschinenwerbung (Suchmaschinenreklame). Gemeint ist damit die bezahlte Werbung auf den Suchmaschinen, wie zum Beispiel die Google Ads (früher Adwords) anzeigen.

  36. SEM

    SEM ist die Abkürzung für Search Engine Marketing, übersetzt - Suchmaschinenwerbung. Hier ist der Begriff Werbung jedoch allgemein gehalten. SEM beinhaltet viele verschiedene Werbeformen bzw. Aktivitäten für Websites auf Suchmaschinen, damit diese gefunden werden.

  37. SEO

    SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimisation, übersetzt - Suchmaschinenoptimierung. Hier geht es darum, die jeweilige Website je Detailseite so zu optimieren, dass diese in den organischen Suchergebnissen der Suchmaschinen, möglichst weit vorne bzw. oben angezeigt wird.

  38. SOCIAL MEDIA

    Als Sozial Media werden die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co. bezeichnet, über welche man sich mit Freunden, Kollegen oder Partnern zum Teil öffentlich austauschen und auch Beiträge empfehlen kann. 

  39. SHOPSCHNITTSTELLE

    Als Shopschnittstelle bezeichnet man für einen Onlineshop die Verbindungen nach außen zu anderen Systemen, welche zum Beispiel für den Bearbeitung des Onlineshops oder für die Bewerbung notwendig sind.

  40. SHOPSYSTEM

    Als Shopsystem bezeichnet man das Programm, auf welchem ein Onlineshop aufgebaut ist. Es gibt eine Reihe von Anbietern, die standardisierte Shopsysteme mit unterschiedlichen Schwerpunkten, Qualitäten und Ausbaustufen anbieten. Sofern das nötige Kleingeld vorhanden ist, kann ein Onlineshop jedoch auch von Grund auf neu und individuell programmiert werden.

  41. SLIDER

    Als Slider bezeichnet man auf einer Website eine Fotoshow, wo über eine zeitliche Abfolge mehrere Bilder gezeigt werden.

  42. SUCHMASCHINE

    Eine Suchmaschine im Internet ist eine Website, die umfassende Informationen zu fast allen Themen der Welt anbietet. Wie relevant die Suchergebnisse für den Suchenden sind, entscheidet leider allzu oft die Suchmaschine, aufgrund der Erfahrungen mit dem Suchenden, selbst.

  43. SUCHMASCHINENMARKETING

    Als Suchmaschinenmarketing (abgekürzt mit SEM) wird die Werbung auf den Suchmaschinen bezeichnet. Diese kann durch direkt Bezahlung der Suchmaschine erfolgen oder durch das professionell optimieren einer Website, damit diese im organischen Suchbereich weit oben angezeigt wird.

  44. SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG

    Mit der Suchmaschinenoptimierung (abgekürzt mit SEO) werden Websites dahingehend optimiert, dass diese in den organischen Suchergebnissen der Suchmaschinen weit oben gelistet werden.

  45. TRAFFIC

    Als Traffic bezeichnet man die Anzahl an Besuchern einer Website. Hoher Traffic bedeutet viele Besucher.

  46. VERSANDDIENSTLEISTER

    Als Versanddienstleister werden jene Unternehmen bezeichnet, welche die bestellten Ware beim Versender (zB. ein Onlinehandelsunternehmen) abholt und diese dann beim Empfänger (Kunden) zustellt. Hierbei handelt es sich um die klassischen Paketdienste, die Post und die Speditionen.

  47. VORKASSE

    Die Vorkasse ist eine Zahlungsweise auch im Onlinehandel. Hierbei ist die bestellte Ware vor dem Versand durch den Onlinehändler zu bezahlen. Erst nach Zahlungseingang beim Händler wird die Ware versendet.

  48. WARENKORB

    Als Warenkorb wird in einem Onlineshop der Bereich bezeichnet, worin die zum Kauf ausgewählten Artikel gesammelt werden.

  49. WARENWIRTSCHAFTSSYSTEM / ERP

    Als Warenwirtschaftsystem bzw. ERP-System wird eine dem Onlineshop vorgelagerte Plattform bezeichnet, von welcher aus der Onlineshop mit Artikeldaten befüllt wird und über welche die eingehenden Aufträge abgewickelt und dokumentiert werden. Zusätzlich können über so ein System der gesamte Einkauf, die Preisbildung die Lagerwirtschaft, die Buchhaltung und noch vieles mehr abgebildet werden.

  50. WEBDESIGN

    Als Webdesign bezeichnet man das gestalten von Websites.

  51. WIDERRUFSRECHT

    Das Widerrufsrecht seht jedem Endkunden (privater Verbraucher) beim Kauf von Produkten im Internet zu. Ausgenommen davon sind lediglich wenige Produktgruppen. Es bezeichnet das Recht eines Kunden, die von ihm bestellte Ware, innerhalb einer zuvor definierten Zeit (gesetzlich vorgegeben 14 Tage ab Wareneingang), wieder an den Händler ohne Angabe von Gründen zurück zu senden. Der Zustand der Ware und der Verkaufsverpackung darf sich jedoch nicht verschechtert haben, da sonst der Händler Schadenersatzansprüche geltend machen kann. Informationen zum Widerrufsrecht müssen in jedem Onlineshop in der Widerrufsbelehrung  angezeigt werden.

  52. ZAHLUNGSSYSTEME

    Als Zahlungssysteme werden im Onlinehandel die verschiedenen elektronischen Zahlungsarten wie Kreditkarte, Paypal, Sofortüberweisung, abgesicherter Rechnungskauf usw. bezeichnet.

    Etiam magna arcu, ullamcorper ut pulvinar et, ornare sit amet ligula. Aliquam vitae bibendum lorem. Cras id dui lectus. Pellentesque nec felis tristique urna lacinia sollicitudin ac ac ex. Maecenas mattis faucibus condimentum. Curabitur imperdiet felis at est posuere bibendum. Sed quis nulla tellus.

    ADDRESS

    63739 street lorem ipsum City, Country

    PHONE

    +12 (0) 345 678 9

    EMAIL

    info@company.com